28.Jun.2017

Pressemitteilung „Am kommenden Freitag kann der Bundestag Geschichte schreiben.“

„Ich werde, sobald das hoffentlich positive Ergebnis bekannt ist, ein Glas Sekt zu den Klängen von Bohemian Rhapsody in der Deutschen Eiche in München auf alle schwullesbischen AktivistInnen trinken.“

Mit der Verabschiedung geht eine Ära der Diskriminierung in Deutschland zu Ende.

Foto: Hajü Staudt

„Wenn am Freitag der Bundestag für die gleichgeschlechtliche Ehe stimmt, dann ist dies ein Grund zum Feiern“ sagt Claudia Stamm. Es ist nicht der Verdienst des wahltaktischen Kalküls von Bundeskanzlerin Angela Merkel oder der Hinhaltetaktik der SPD, sondern von Menschen wie Hilda Radusch, Rosa von Praunheim oder Volker Beck. Nach dem unrühmlichen Vorspiel in den letzten Monaten hoffe ich, dass die Abstimmung am Freitag – mit einer deutlichen Mehrheit für die gleichgeschlechtliche Ehe – zu einem echten Feiertag für Deutschland und die schwul-lesbische Community wird. Gleichberechtigung und jeder Verzicht auf sexuelle Diskriminierung sind seit 1949 Grundrechtsgebot in Deutschland.
(mehr …)

23.Mai.2017

Mit Herzblut weiter für EIN Europa

Danke an die katholische Jugend, dass sie mit so großem Engagement immer wieder Themen vorantreibt. Moderiert von Stefanie Rothermel diskutierten wir über Populismus, Nationalstaatlichkeit und auch darüber, wie viel Vielfalt oder wie viel „Einheitlichkeit“ Europa braucht. Ja, Europa ist eine wahnsinnig wertvolle Idee.

(mehr …)

23.Mai.2017

Auf der Meile der Demokratie

Es ist definitiv Zeit für eine politische Alternative – vor allem in Bayern, wo man sich auf soziale Ungerechtigkeit besonders gut versteht. Der bayerischen Politik fehlt es an Visionen, es fehlt ihr auch an Mut, sich dem Rechtsruck entschieden entgegenstellen… vor allem bedeutet Demokratie, nicht die einen gegen die anderen auszuspielen: die Menschen, die in unserem Land Schutz suchen und in unsichere Länder abgeschoben werden gegen ältere Frauen, die in dem sehr reichen Bayern stärker von Altersarmutsrisiko betroffen sind als anderen Bundesländern….

(mehr …)

19.Mai.2017

Mittendrinn beim Corso Leopold: Speakers‘ Corner, Sonntag, 21.05. um 16h

Der Corso Leopold ist definitiv mehr als „nur“ ein Straßenfest und auch mehr als eine Meile zum Flanieren… es ist ein buntes Kulturfestival und ein Forum für die politische und gesellschaftliche Diskussion – und deswegen ist klar, dass wir von „Zeit zu handeln“ dabei sein müssen. Erst recht, weil der Schwerpunkt heuer auf „Demokratie und Europa“. Wir, vom Kernteam von Zeitzuhandeln-bayern, sind mit dem Stand in der Nähe der anderen Parteien. Und am Sonntag bin ich am Speakers’ Corner – gleich nach der Riesenluftballon-Aktion für Demokratie und Europa. Kommt vorbei, kommen Sie vorbei – kommen Sie mit uns ins Gespräch – wir sind neugierig – Sie hoffentlich auch!

18.Mai.2017

Abschiebungen nach Afghanistan sind menschenunwürdig

Besuch im Landtag – im Gespräch mit afghanischen Parlamentariern und Afghanen, die in Deutschland leben! Warum? Damit die Politik hier ein Bild von der unsicheren Lage in Afghanistan bekommt. Afghanistan ist kein sicheres Land! Was ist mit der Politik in unserem Land los, wenn wir trotz besseren Wissens abgewiesene Asylbewerber weiter dorthin abschieben? Jedenfalls nicht mit gutem Gewissen. (mehr …)