vor Ort

Politik fängt vor Ort an – unterwegs in Aying

Foto: Stefan Jurca (CC BY-SA 2.0)Die Ayinger Grünen konnten auf ihrer Ortsversammlung einen besonderen Gast begrüßen und mit der Landtagsabgeordneten Claudia Stamm über kommunale Schwerpunktthemen diskutieren. Im Brauereigasthof Inselkammer stand dabei das Thema Verkehr und Mobilität in und um die Heimatgemeinde im Fokus. Paul Vorsatz, Vorstandsmitglied des Grünen Ortsverbandes, informierte die Landtagsabgeordnete über das Radwegnetz in der Gemeinde: „Das Radwegenetz in Aying ist zwar gut ausgebaut, hat aber schon noch starke Defizite. Die Idee von Claudia Stamm, im Rahmen einer Radl-Rundfahrt durch die Gemeinde eine Art ’Radwege-Check’ zu machen und einen kritischen Blick auf die Verbindungen zwischen den einzelnen Ortsteilen zu werfen, wurde von den örtlichen Grünen begeistert aufgenommen und soll mit der diesjährigen Grünen Radltour im Oktober verbunden werden. „Für mich fängt Politik vor Ort an, weshalb mir die Stimmkreisarbeit besonders am Herzen liegt. Dazu gehört natürlich auch der enge Kontakt zu den Mitgliedern der Grünen Ortsverbände und ein regelmäßiger Austausch. Nur so kann Politik pragmatisch bleiben“, sagt Claudia Stamm. Die Sprecherin des Ortsverbands Christine Squarra, selbst in der Flüchtlingshilfe vor Ort sehr aktiv, freut sich über das Interesse. „So schlagen wir die Brücke von den ehrenamtlich Engagierten zu den EntscheidungsträgerInnen im Landtag. Und natürlich bedeutet so ein Besuch Interesse und Anerkennung für die Arbeit, die wir hier vor Ort leisten.“ (mehr …)

Erinnerungskultur. Besuch der Gedenkorte Hersbruck und Happurg

auf dem Foto, von links: Christian Puppa, Jörg Skribeleit, Bgm. Bernd Bogner, Ferdinand Rosenbauer, MdL Claudia Stamm, MdL Jürgen Mistol (Foto: Eyrich)

Gemeinsam mit meinem Landtagskollegen Jürgen Mistol und den Grünen vor Ort konnten wir uns heute ein Bild machen von den im Januar 2016 eröffneten Dokumentationsorten Hersbruck und Happurg. Mit innovativen Konzepten und Ausstellungen ermöglichen die beiden Gedenkstätten eine moderne Erinnerungskultur, die besonders bei jungen Menschen ankommt – und das ist wichtig!

(mehr …)

Mit einer nepalesischen Menschenrechtsaktivistin in der JVA Aichach

01-JVA-AichachAuf ihrem Gegenbesuch in Europa machte die Gründerin und Leiterin der Organisation „Prisoners Assistance Nepal“ Indira Ranamagar Halt in Bayern. In ihrer Heimat kämpft die Menschenrechtsaktivistin vor allem gegen das in nepalesischen Gefängnissen herrschende Elend und die Ungerechtigkeit. Inhaftierte Frauen werden meist in einen einzigen großen Raum gepfercht, wo sie auf dem Boden schlafen müssen – wer dort keinen Platz mehr findet, dem bleibt nur noch die Wahl, im Freien zu schlafen. Besonders arg trifft es Mütter mit ihren Kleinkindern – die Bilder und Eindrücke aus dem Frauengefängnis von Kathmandu, das wir mit Indira Ranamagar während der Weltfrauenkonferenz besichtigen konnten, werde ich so schnell nicht vergessen können. (mehr …)

Pressemitteilung: Ungereimtheiten um geplantes Chaletdorf im Tal von Elmau

Claudia Stamm fordert Aufklärung

Aufklärung verlangt die Grünen-Abgeordnete Claudia Stamm bezüglich der in dieser Woche bekanntgewordenen Ausnahmegenehmigung vom Landesentwicklungsprogramm (LEP) für ein Chaletdorf im Tal von Elmau. In dem jahrelangen Streit um eine Genehmigung hatte jetzt zumindest das CSU-Heimatministerium grünes Licht gegeben.

(mehr …)

Pressemitteilung: Baugenehmigung für Müller-Elmau als später Lohn für G7-Gipfel?

Claudia Stamm: „Wie im schlechten Film“ – CSU-Minister Söder setzt sich offenbar über alle fachlichen Bedenken hinweg

Gibt es einen „tricky deal“ zwischen der CSU-Regierung und dem Elmauer Hotelier Dietmar Müller-Elmau als spätes Dankeschön für die Ausrichtung des G7-Gipfels im Sommer 2015? Recherchen der Grünen Landtagsabgeordneten Claudia Stamm und der Vorsitzenden der örtlichen Kreistags-Grünen, Tessy Lödermann, legen dies zumindest nahe.

(mehr …)

Zurück zur Übersicht