vor Ort

Mittendrin in Europa – zu Gast bei der Ackermann-Gemeinde

In Brünn, diskutierten wir u.a. mit dem früheren EU-Kommissar Spidla und der Chefin der Hans-Seidl-Stiftung, Frau Prof. Männle, über die Gefahr für Europa durch den Populismus. Dabei merkte ich zuvorderst an, dass man erst einmal definieren müsse, was denn „Populismus“ sei – für die Menschen verständlich sprechen oder etwa eine Sache durchsetzen zu wollen, ist per se nichts Schlechtes! Aber natürlich ist der um sich greifende Nationalismus eine Gefahr für Europa. Und da müssen wir gegenhalten – gemeinsam. Was ich in der Auseinandersetzung über Europa besonders bemängle, ist die Tatsache, dass man eigentlich nur noch reagiert – Feuer löscht. Europa muss demokratischer werden, damit die Akzeptanz bei den Menschen steigt. Danke an Martin Kastler und Matthias Dörr für die Einladung zur Ackermann-Gemeinde! Ein sehr wichtiger Dialog, der da stattfindet!

Statt dem Nikolaus kommt Claudia  

Ab sofort  bin ich mit meinem BürgerInnenbüro in München präsent. Und zwar in der  Dreimühlenstraße 32 im Münchner Stadtbezirk 2. Wie in meinem Grünen Salon soll es Veranstaltungen geben – politisch, kulturell oder einfach ‚mal zusammentreffen. Ich freue mich drauf: Auftakt ist die Einweihung am 5.12. ab 17:00 Uhr. Ab nächster Woche ist das Büro von meinem Mitarbeiter Jan Erdmann besetzt. „Bei Themen die den BürgerInnen auf den Nägeln brennen, werde ich umgehend informiert und stehe gerne auch für Gespräche vor Ort zur Verfügung.“

(mehr …)

Erinnerung: Solidarität mit den Opfern von Gewalt an Frauen am 17.11.

Am 25.11. ist Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen. Bei meiner ersten Veranstaltung zu dem Thema vor acht Jahren im Landtag rief der damalige Gast – diesmal ist sie als Referentin da, Monika Cissek-Evans dazu auf, die Männer aufzurütteln. Sie schlug deshalb vor, jede Frau solle zwei Männer mitbringen. Es ist noch Platz – kurzfristige Anmeldung unter buero@stamm-bayern.de. In diesem Jahr liegt mein Fokus auf dem Thema Flucht und Frauen, auch gerade wegen des Familiennachzugs, der in Berlin in Frage gestellt wird!  

(mehr …)

Fachgespräch am 24.10.17 im Bayerischen Landtag: Neue Wege in der Pharmaforschung

Keine neuen Alternativen für Antibiotika. Kaum Forschung bei Tropenkrankheiten, fehlende Unterstützung für alternative Konzepte. Kaum eine Industrie agiert so global wie die der Pharma, und keine Industrie ist so wenig reglementiert. Das musste einst auch Horst Seehofer einsehen, der in diesem Punkt als Bundesgesundheitsminister grandios scheiterte. In meinem nächsten Fachgespräch im Bayerischen Landtag, am Dienstag, den 24.10. zeige ich anhand konkreter Beispiele, welche Konsequenzen dies für BürgerInnen und Gesellschaft hat.

(mehr …)

Fachgespräch am 19.09.17 im Bayerischen Landtag: Sind wir auf dem rechten Auge blind?

Das Oktoberfestattentat, die Morde der NSU, der Anschlag am Münchener OEZ.

Drei spektakuläre Fälle in Bayern – haben die bayerischen Behören den rechtsextremen Hintergrund übersehen? Wenn ja, warum? Und gibt es Strategien dagegen?

Moderation: Claudia Stamm

Gäste: Ulrich Chaussy, Yavuz Narin, Dr. Florian Hartleb

Hier geht es zum Flyer des Fachgesprächs: Sind wir auf dem rechten Auge blind?

Zurück zur Übersicht