Kinder- und Jugendpolitik

Pressemitteilung: Laserspielarenen – wenn Zwölfjährige Kriegsszenarien nachstellen

München (4.3.2016/hla). „Es ist es eine Lücke im Jugendschutz, wenn bereits Zwölfjährige Kriegsszenarien nachspielen können und Gleichaltrige mit Laserwaffen symbolisch erschießen“, kritisiert die jugendpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Claudia Stamm. Wie ein Bericht des Sozialministeriums auf Antrag der Landtags-Grünen zutage fördert, gibt es derzeit in nur fünf von 29 kommerziellen Laserspielarenen in Bayern Zugangs- und Altersbeschränkungen.
(mehr …)

Toleranz lernen in einer Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage (SOR-SMC)

Es erfordert Mut, sich gegen Ausgrenzung, Intoleranz und Rassismus zur Wehr zu setzen. Am besten gelingt das gemeinsam in einer Gruppe, in einer Klasse, in einem Schulverbund. Und deshalb gibt es das Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Ich bin stolz ein Teil dieses größten deutschen Schulnetzwerks zu sein – als Patin von zwei teilnehmenden Schulen, dem Theodolinden Gymnasium und dem Gymnasium in Kirchheim.

Gymnasium Kirchheim

Gymnasium Kirchheim


(mehr …)

Jugendliche stärker an gesellschaftlichen Prozessen teilhaben lassen!

Wahlalter auf 16 Jahre senken und ihr Interesse an unserer Demokratie fördern… außerdem könnten sie damit auch ihre eigenen Interessen ausdrücken… vier Bundesländer sind hier bereits Vorreiter!

Jetzt auf Youtube: Meine Rede zum Jugendbeteiligungsgesetz im Bayerischen Landtag am 02.02.16.

Wahlen in Bayern: Jugendliche früher ran lassen!

Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre und eine uneingeschränkte Teilnahmemöglichkeit an Einwohnerversammlungen. 
(mehr …)

Demokratie will gelernt sein.

Landtag_190116_01

Politikverdrossenheit hin oder her… zum Glück ist die Mehrheit der Jugendlichen nicht gänzlich „politikfern“. Unsere Demokratie, unsere politische Landschaft braucht dringender denn je junge Menschen, die sich für Politik interessieren und die (mit)gestalten wollen. Und deshalb – ob Planspiel oder Landtagsbesuch… so oft es geht, nehme ich Termine mit Schülerinnen und Schülern war, die eine oder andere Grundschule war auch schon dabei ;-). Und die haben mich erst gelöchert, die wollten gar nicht mehr aufhören. Hut ab! 
(mehr …)

Zurück zur Übersicht