Queer | LGBT | Gleichstellung

Verlesenes Grußwort beim Festakt für Karl-Heinrich Ulrichs im NS-Dokuzentrum am 26.08.2017

Foto: Jan Erdmann

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Freundinnen,
Gut, dass heute ein Festakt zu Ehren von Karl Heinrich Ulrichs stattfindet – Danke an das Forum Homosexualität München für die Organisation und dem NS-Dokumentationszentrum, das die Räume zur Verfügung gestellt hat. Auch vielen Dank für die Einladung zum Festakt. Ich kann leider aus persönlichen Gründen nicht teilnehmen, und freue mich um so mehr, dass ich ein kurzes Grußwort übersenden darf.

(mehr …)

Super CSD 2017 mit gut 140.000 Menschen… und wir mittendrin mit Infostand und Laufgruppe in Feierstimmung

Die Freude über die Eheöffnung und mehr Gleichheit lag überall in der Luft. Wir von mut aber möchten noch mehr – denn es geht Vielfalt und Anerkennung, um Akzeptanz für queere Jugendliche an Schulen und um mehr Unterstützung eine*n Queerbeauftragte*n für Bayern im Landtag (wie ich es schon seit Jahren fordere!), einen Landesaktionsplan für Akzeptanz und gegen Homo- und Transphobie… Danke an alle, die dabei waren, und unseren Stand besucht haben und natürlich an die Leute vom CSD München – Munich Pride  für die super Organisation und an Marion Ellen fürs Foto.

Hier geht’s zur Fotoserie „mut auf dem CSD“ 

 

Endlich gibt es auch ein klares „Ja“ für Schwule und Lesben

Schwule, Lesben, Hetero-Männer und Frauen… alle liegen sich in den Armen! Toll, wie viel MitstreiterInnen meiner Früchstückseinladung in die Deutsche Eiche gefolgt sind, um mit uns den Bundestag live zu verfolgen und dann auch zu feiern! Ein Meilenstein. Ein herzliches Dankeschön an Dietmar Holzapfel und Sepp Sattler für die Gastfreundschaft und an noch einige viele wichtige MitstreiterInnen mehr.

(mehr …)

Beispielhafter Tag für bürgerliches Engagement und kulturelle Vielfalt

Ein Tag voller Protest, Gedenken und Erinnern! Angefangen mit einer Demo vor der Regierung von Oberbayern gegen die unsäglichen Abschiebungen nach Afghanistan. Dabei hat Amelie Fried einen Brief des Holocaustüberlebenden Ernst Grube, den er an Landtagspräsidentin Barbara Stamm geschrieben hat, gelesen. Das Berührende daran: Er bezog sich dabei auf die tschechisch-bayerischen Gedenkstunden zum Holocaust-Tag in Tschechien, bei denen ich auch dabei war. Ich war wirklich sehr gerührt! Dann durfte ich noch bei etlichen Stolpersteinverlegungen dabei sein – leider wieder nur auf privatem Grund. Aber gut, dass es Hauseigentümer gibt, die dieser Form des Gedenkens Raum geben. Und danke an Terry Swartzberg für sein unermüdliches Engagement. Und schließlich die Einweihung des Denkmals für die im Nationalsozialismus verfolgten Lesben und Schwulen – endlich! Danke an Nicolaus Hoenning für die schönen Fotos! (mehr …)

Pressemitteilung „Am kommenden Freitag kann der Bundestag Geschichte schreiben.“

„Ich werde, sobald das hoffentlich positive Ergebnis bekannt ist, ein Glas Sekt zu den Klängen von Bohemian Rhapsody in der Deutschen Eiche in München auf alle schwullesbischen AktivistInnen trinken.“

Mit der Verabschiedung geht eine Ära der Diskriminierung in Deutschland zu Ende.

Foto: Hajü Staudt

„Wenn am Freitag der Bundestag für die gleichgeschlechtliche Ehe stimmt, dann ist dies ein Grund zum Feiern“ sagt Claudia Stamm. Es ist nicht der Verdienst des wahltaktischen Kalküls von Bundeskanzlerin Angela Merkel oder der Hinhaltetaktik der SPD, sondern von Menschen wie Hilda Radusch, Rosa von Praunheim oder Volker Beck. Nach dem unrühmlichen Vorspiel in den letzten Monaten hoffe ich, dass die Abstimmung am Freitag – mit einer deutlichen Mehrheit für die gleichgeschlechtliche Ehe – zu einem echten Feiertag für Deutschland und die schwul-lesbische Community wird. Gleichberechtigung und jeder Verzicht auf sexuelle Diskriminierung sind seit 1949 Grundrechtsgebot in Deutschland.
(mehr …)

Zurück zur Übersicht