16.Februar 2017

Laudato Si: Im Gespräch mit der Jugend über Generationengerechtigkeit, Umweltpolitik, Solidarität…

1702015_Enyklika (3)

Es gibt wohl kein zweites päpstliches Schreiben, das so brisante Themen zur Sprache bringt, wie die Enzyklika „Laudato Si – über die Sorge für das gemeinsame Haus“ (Gelobt seist du) von Papst Franziskus. Hier entwickelt der Papst eine ganzheitliche Ökologie, die sich aber nicht nur auf Natur- und Klimaschutz beschränkt. Vielmehr hat sie das „große Ganze“ im Blick und ist wie ein leidenschaftlicher, teilweise schonungsloser Aufruf zu einem einfacheren und gerechteren Leben. Es geht um Umweltschutz, Armutsbekämpfung, politische Entscheidungen auf lokaler, nationaler und globaler Ebene. Es geht um Haltungen, die wir in Zeiten wie diesen dringend brauchen: Einsicht, Mitgefühl, Solidarität, Nachhaltigkeit, Abkehr vom Überfluss… Aktuell, spannend und höchst interessant – genauso wie das gestrige Jugendpolitische Forum im Bayerischen Landtag. Die Idee dazu entstand gemeinsam mit dem BDKJ Bayern. Auf Einladung von Barbara Stamm und den jugendpolitischen Sprecherinnen der Landtagsfraktionen diskutierten an jedem der Thementische PolitikerInnen mit über 150 jungen Menschen über die Botschaften aus der Enzyklika Laudato Si – explizit zu Themen aus Umwelt-, Sozial-, Bildungs-, Wirtschafts- und Entwicklungspolitik sowie zur Generationengerechtigkeit. Als jugendpolitische Sprecherin habe ich eine Menge Anregungen mitbekommen. Die Herausforderungen, die bei uns und weltweit zu meistern sind, sind gewaltig – aber machbar. Packen wir’s an!

Bildhinweis: Bildarchiv Bayerischer Landtag, Fotos: Rolf Poss

1702015_Enyklika (3) 1702015_Enyklika (8)    16729039_1338250076213359_442950389678633710_n 1702015_Enyklika (5)

Zurück zur Übersicht