29.Mai 2016

Pressemitteilung: Ungereimtheiten um geplantes Chaletdorf im Tal von Elmau

Claudia Stamm fordert Aufklärung

Aufklärung verlangt die Grünen-Abgeordnete Claudia Stamm bezüglich der in dieser Woche bekanntgewordenen Ausnahmegenehmigung vom Landesentwicklungsprogramm (LEP) für ein Chaletdorf im Tal von Elmau. In dem jahrelangen Streit um eine Genehmigung hatte jetzt zumindest das CSU-Heimatministerium grünes Licht gegeben.

In einer Anfrage zum Plenum erkundigt sich Claudia Stamm über die rechtlichen Folgen der ministeriellen Genehmigung und verlangt Auskunft über die Stellungnahmen der befassten Oberen und Unteren Naturschutzbehörden. „Gleichzeitig zeigt dieser Vorgang auf, wie wichtig eine gute und klare Raumplanung in Bayern ist.“, so Claudia Stamm. Die Problematik, Chaletdörfer in wunderschönen, einsamen Gegenden bauen zu wollen, gebe es – gerade in Oberbayern – öfter. „Dabei birgt die letzte Fassung des Landesentwicklungsprogramms mit ihren Änderungen mehr Gefahren als Vorteile für den Schutz von Natur und Umwelt.“

AzP mit Antwort der Staatsregierung

Vorheriger Beitrag:
http://claudia-stamm.de/2016/05/pressemitteilung-baugenehmigung-fuer-mueller-elmau-als-spaeter-lohn-fuer-g7-gipfel/

Zurück zur Übersicht