28.Oktober 2015

Flüchtlinge. An den Grenzen angekommen.

Europa, wo bist du? Das müssen sich gerade alle fragen! Egal, ob man sich einen Grenzübergang auf dem Balkan oder in Simbach am Inn ansieht, oder hinfährt, so wie ich – um mich zu informieren, und dann aber eben auch mit anzupacken. Viele Bilder sind mir haften geblieben, arbeiten in mir, hier im bequemen Bayern.

SpendenSammeln

Foto: Nikolaus Hoenning O’Carroll hier beim Anpacken mit Axel Milberg und Judith Milberg

 

KROATIEN: syrische Familien, zwischen Grabsteinen, Hochschwangere, kranke Kinder, die hungern und natürlich Männer, alle spärlich bekleidet… alle tropfnass nach einer Nacht mit einem heftigen Gewitter. Und dann: Militär an der kroatisch-ungarischen Grenze, Stacheldraht soweit das Auge reicht. Europa macht dicht.

Kroatien

Foto: Claudia Stamm, Kroatien-Reise, 26.09.15 

Und an deutschen Grenzen? SIMBACH: Grenzkontrollen direkt auf der Inn-Brücke, bei Wind und Wetter stehen sie da, ohne Dach über dem Kopf… und darunter so viele Kinder. Zwei Flüchtlinge haben sich von der Brücke in den Inn gestürzt… Müssen wirklich erst bei uns Menschen sterben, bevor Infrastruktur und Organisation anders gestaltet werden, so dass Flüchtlinge unter humanen Bedingungen in Bayern ankommen und menschenwürdig untergebracht werden?

Simbach

Foto: Michaela Handrek-Rehle, Simbach am Inn, 27.10.15

Das, was jetzt gemacht wird, was vor Ort klappt, das machen Ehrenamtliche – und zwar oft, sehr oft, ohne logistische Unterstützung vom Staat. Dass es nicht in einem Chaos endet, verdanken wir der Bevölkerung aus Simbach Braunau, und ist keinesfalls ein Verdienst der CSU, den sie sich ans Revers heften will.

 

Bitte helfen Sie mit – mit weiteren Spenden für Hilfstransporte.

Konkret heißt das Bekleidung und Wärmendes wie Decken, Winterjacken, Regencapes, Isomatten… Hygieneartikel und Lebensmittel wie stilles Wasser (0,5l), Müsliriegel , Nüsse…

Sachspenden können in München oder in Ottobrunn abgeben werden – einfach eine kurze Mitteilung an nikolaus@hoenning.de damit wir den kürzesten Weg für Ihre und Eure Spenden finden.

Geldspenden bitte über den Verein „Kinder auf der Flucht“: http://www.kinderaufderflucht.de/einsatzandergrenze

Vielen Dank!

Zurück zur Übersicht