6.Nov.2013

Ganztagsangebote: Bildungspolitisches Armutszeugnis

Grüne: Auf- und Ausbau von Ganztagsschulen aktiv vorantreiben und im Haushalt priorisieren
Die Grünen im Bayerischen Landtag sehen das Abschneiden Bayerns beim Ausbau der Ganztagangebote – in der Studie des vbw (Vereinigung Bayerische Wirtschaft) – als bildungspolitisches Armutszeugnis. „Die Staatsregierung hat den Ganztagsausbau viel zu lange verhindert und zu spät bildungspolitische Konsequenzen gezogen“, erklärt der bildungspolitische Sprecher Thomas Gehring. „Die momentane Aufwärtsbewegung ist mehr ein holpriger Aufstieg aus dem tiefen Tal als ein dynamischer Anstieg.“ In diesem Schneckentempo könne es nicht weitergehen.

Die Landtagsgrünen kritisieren zudem das Nebeneinander der verschiedenen Ganztagssysteme mit unterschiedlichen Zuständigkeiten und Finanzierungsmodalitäten. Thomas Gehring: „Das Ganztagsangebot verzettelt sich in Parallelstrukturen, so kann sich die Schule nicht zu einer echten Ganztagsschule weiterentwickeln.“ Außerdem müssten die Zuschüsse des Landes an Kommunen und Träger überprüft werden, die seit der Neuregelung des Finanzierungsmodells nicht an Tarifsteigerungen angepasst worden seien.

„Wir fordern die Staatsregierung auf, den flächendeckenden Auf- und Ausbau von Ganztagsschulen aktiv voranzutreiben und im Haushalt zu priorisieren“, so Thomas Gehring. „Weil die staatliche Finanzierung ungenügend ist, zahlen die Kommunen drauf oder können sich gute Ganztagsangebote nicht leisten.“