3.Nov.2012

Asylmissbrauch findet nicht statt

„Wir brauchen ganz dringend eine vorausschauende Asylpolitik!“ diese Forderung unterstrich die Landtagsabgeordnete Claudia Stamm im Zündfunk Interview im Bayerischen Rundfunk.

Hier zum ganzen Interview

2.Nov.2012

Nein zu fraglichen Erdgasbohrungen – Ja zu Natur- und Wasserschutz!

Die grüne Landtagsabgeordnete Claudia Stamm mit dem Betreuungsstimmkreis Rosenheim zu den geplanten Ergasbohrungen ab 2013 in Bad-Endorf – Mauerkirchen im Chiemgau:
„Es ist ein klarer Erfolg der Bürgerinitiative
„Gegen Gasbohren“, sowie der Grünen in Rosenheim und vor Ort, dass die RAG die geplanten Erdgasbohrungen unterhalb des Naturschutzgebietes am Langbürgner See im November 2011 gestoppt hat. Bei den jetzt für 2013 geplanten Erdgasbohrungen der RAG in Bad-Endorf – Mauerkirchen werden wir Grüne aber wieder ganz genau hinschauen. Denn eine Erdgasförderung, die durch giftige Chemikalien das Grundwasser verschmutzen kann, wollen wir in Bayern ganz sicher nicht.“


(mehr …)

1.Nov.2012

Bitte ans Mikrofon: Lügen ist blöd, streiten gehört dazu

Die BR-Kinderreporter haben Claudia Stamm, MdL, letzte Woche um ihre Meinung gebeten: Über Lügen und Streiten, Freundschaft und Werte ließen die Nachwuchsreporter kein, für die Kinder wichtiges, Thema aus.

Hier das ganze Interview

1.Nov.2012

Steuerschätzung: Grüne fordern Neuorientierung der Haushaltspolitik

Bayern braucht mehr als PR-Gehabe des Finanzministers
Die Grünen im Bayerischen Landtag fordern im Vorfeld der Veröffentlichung der Steuerschätzung eine Neuorientierung der Haushaltspolitik. „Die Zeiten steigender Steuereinnahmen sind offensichtlich erst einmal vorbei“, erklärt die haushaltspolitische Sprecherin Claudia Stamm. Nach den hohen Einnahmen 2012 werden die Einnahmen laut der Schätzvorlage des Bundes für die Beratungen der Steuerschätzer stagnieren. „Der derzeit debattierte Doppelhaushalt geht an diesem Problem aber völlig vorbei“, so die grüne Haushaltsexpertin. So sollen die Ausgaben Bayerns nach dem Willen von CSU und FDP überproportional wachsen: 2013 um mehr als 2 Mrd. Euro und 2014 noch einmal um 1,5 Mrd. Euro. Dazu kämen noch Träumereien von neuen Großprojekten, die in diesem Haushalt noch gar nicht finanziert sind – vom neuen Konzertsaal für München bis zum zweiten S-Bahn-Tunnel.

mehr…