16.Oktober 2012

Momo muss bleiben

Die Hängepartie zieht sich hin – doch die Hoffnungen steigen. Gestern Vormittag habe ich Mohammed Kamara – genannt Momo – an seinem Arbeitsplatz besucht. Dort hatte ich die Gelegenheit mit ihm und seinem Ausbilder zu sprechen. Vor Ort steigt die Unterstützung für Momo – Gott sei Dank. Es unterschreiben immer mehr Menschen gegen die drohende Abschiebung von Momo (Das Formular zum Unterschreiben).

Unter anderem hat sich sein ehemaliger Lehrer in einem bewegenden Brief zu Wort gemeldet (hier der ganze Brief).

Seinen abschließenden Satz kann ich voll und ganz unterschreiben…“einem jungen Menschen ein dem Grundgesetz entsprechendes Leben in unserer Gesellschaft zu gewähren” – genau darum geht es. Vielen Dank an alle, die Momo unterstützen!

Und hier noch der Bericht über den Besuch im RFO…

Zurück zur Übersicht