23.Feb.2012

Geplante Erdgasbohrungen unterhalb des Naturschutzgebietes am Langbürgner See: Kein Stillhalten und Aussitzen!

Claudia hat bei der Staatsregierung genauer nachgefragt und ist mit den Antworten gar nicht einverstanden:
Naturschutz, Klimaschutz, Energiewende: Beim bayerischen Staatshaushalt – und beim aktuellen Nachtragshaushalt – zeigtdie Staatsregierung ganz aktuell, dass sie diese Themen lange nicht so ernst meint, wie sie es darstellt. Und auch ein Stillhalten, Aussitzen und Konzeptionslosigkeit bei den geplanten Erdgasbohrungen mit den klaren Risiken für die Hemhof-Eggstätter-Seenplatte gilt nicht. Wir wollen eine klare Positionierung zugunsten von Natur- und Wasserschutz in Bayern!

mehr…

Quelle: www.chiemgau24.de

23.Feb.2012

Geplante Erdgasbohrungen unterhalb des Naturschutzgebietes am Langbürgner See: Kein Stillhalten und Aussitzen!

Claudia hat bei der Staatsregierung genauer nachgefragt und ist mit den Antworten gar nicht einverstanden:
Naturschutz, Klimaschutz, Energiewende: Beim bayerischen Staatshaushalt – und beim aktuellen Nachtragshaushalt – zeigtdie Staatsregierung ganz aktuell, dass sie diese Themen lange nicht so ernst meint, wie sie es darstellt. Und auch ein Stillhalten, Aussitzen und Konzeptionslosigkeit bei den geplanten Erdgasbohrungen mit den klaren Risiken für die Hemhof-Eggstätter-Seenplatte gilt nicht. Wir wollen eine klare Positionierung zugunsten von Natur- und Wasserschutz in Bayern!

mehr…

Quelle: www.chiemgau24.de

18.Feb.2012

„Total bescheuert, das ist zu viel gesagt“

Claudia Stamm ist haushaltspolitische Sprecherin der Grünen. Studiert hat die 41-Jährige Philosophie und Politologie. Sie musste sich in das Themenfeld Finanzen erst einarbeiten, ähnlich wie der Jurist und jetzige Finanzminister Markus Söder. An dem CSU-Mann hat Stamm viel zu kritisieren, in einigen Punkten gibt sie ihm aber auch recht.

mehr…

Quelle: Nürnberger Nachrichten

16.Feb.2012

Bayern lahmt beim Krippenausbau

Der Freistaat hinkt beim Ausbau der Kinderbetreuung massiv hinterher. Bei dem Tempo könne Bayern den gesetzlichen Anspruch auf einen Kinderbetreuungsplatz bis 2013 nicht einlösen. Zudem nenne die Regierung höhere Betreuungsquoten als das Statistische Landesamt: Nach Zahlen der Statistiker liege die Betreuungsquote derzeit bei 20,6 Prozent, laut Staatsregierung bei 23,1 Prozent.

Renate Ackermann und die Haushaltsexpertin der Grünen, Claudia Stamm, rufen die Staatsregierung auf, umgehend einen „Krippengipfel“ einzuberufen.

mehr…

Quelle: nordbayern.de

16.Feb.2012

Bayern lahmt beim Krippenausbau

Der Freistaat hinkt beim Ausbau der Kinderbetreuung massiv hinterher. Bei dem Tempo könne Bayern den gesetzlichen Anspruch auf einen Kinderbetreuungsplatz bis 2013 nicht einlösen. Zudem nenne die Regierung höhere Betreuungsquoten als das Statistische Landesamt: Nach Zahlen der Statistiker liege die Betreuungsquote derzeit bei 20,6 Prozent, laut Staatsregierung bei 23,1 Prozent.

Renate Ackermann und die Haushaltsexpertin der Grünen, Claudia Stamm, rufen die Staatsregierung auf, umgehend einen „Krippengipfel“ einzuberufen.

mehr…

Quelle: nordbayern.de