10.Mai.2010

Hurra in und wegen NRW!!!

Selbstredend freut mich das Ergebnis der Grünen in Nordrhein-Westfalen ungemein: Die Prozentpunkte haben sich ja fast verdoppelt! Jetzt schau ma mal, welche Parteien zum Regieren zu einander finden werden. Spannend ist es allemal! Eins ist aber auf jeden Fall super – egal, wie alles ausgeht-: Schwarz-Gelb hat einen Denkzettel bekommen. Und zwar im Bund wie auch in NRW. Und das ist gut so! Denn das, was da in Sachen „Steuersenkungen“ geplant und angekündigt war, ist einfach Murks – zu Gunsten von Bessergestellten, auf Kosten der Kommunen und damit auf Kosten wichtiger Einrichtungen für Alle. 
Richtig schön anzusehen war gestern Abend im Laufe der Wahlnacht die geballte Frauenpower: Zwei Frauen zu sehen, die einfach Lust haben zu regieren und zu gestalten – und das eben auch gemeinsam. Herzlichen Glückwunsch aus München an Sylvia Löhrmann und Hannelore Kraft!

Hier zu den vorläufigen amtlichen Wahlergebnissen und der Grünen Einschätzung aus Berlin.
Mehr…

9.Mai.2010

Zum Muttertag ein ganz besonderer Schmöker

Die Buchempfehlung zum Muttertag im Münchner Merkur: „Von Müttern und Töchtern“, das Buch in dem sich auch ein ganzes Kapitel um meine Mutter und mich dreht.
Mehr…

Quelle: Münchner Merkur vom 30. Mai 2010

7.Mai.2010

Nagelprobe für neue Richtlinien bei Gemeinschaftsunterkünften

Nachdem CSU und FDP ihren Minimalkompromiss in der Asylpolitik im Sozialausschuss des
Landtages vorgestellt hatten, stellte Claudia Stamm die Staatsregierung auf die Probe.
Mehr…

5.Mai.2010

Tag der Hebamme

Damit Hebammen ihren Beruf nicht nur aus Überzeugung weiter ausüben, sondern auch weiterhin davon leben können, gingen am 5.Mai tausende Menschen auf die Straße. Bei der Kundgebung am Münchner Odeonsplatz unterstützte ich die Hebammen mit einer  Rede.

Viele selbstständige Hebammen stehen vor dem AUS! Alles wurde teurer. Die Haftpflichtversicherung stieg um das 10-fache auf 3.700 Euro pro Jahr und mehr. Gleichzeitig ist die Bezahlung der Hebammen miserabel geblieben.  Die Gefahr ist, dass es bald nicht mehr in jeder Stadt Hebammen geben wird, erstrecht nicht Hebammen, die Geburten begleiten. Bis zum 17.06.2010 läuft eine Petitionskampagne an den Deutschen Bundestag. Bitte unterstützen Sie die  Petition.

3.Mai.2010

Kritik an Asylpolitik

Claudia Stamm kritisiert: Die Regierung von Oberbayern schafft Tatsachen, bevor der
Landtag Beschlüsse fasst
Mehr…